X




Mein Standard Lottospiel laden


X



X
YOUPILOTTO ist ein Smart Lotto Generator und zudem der erste Social Lotto Generator weltweit. Die App bietet allen Lotto Begeisterten und Gelegenheitsspielern hervorragende Technik und die Möglichkeit, ihr Glück beim Lotto spielen zu steuern. Von der Nutzung und Wiederverwendung von Spielstrategien über die interaktive Steuerung der Reihengenerierung bis hin zur Bereitstellung individualisierter Statistiken gibt es hier alles, was man braucht, um seine Trefferchancen im Lotto leicht und spielerisch zu verbessern.

Hinter der intuitiven und leicht zu bedienenden Oberfläche verbirgt sich Spitzentechnik, die sich einer Mischung aus bewährten Modellierungsverfahren und Synergie aus Nutzerspielgewohnheiten bedient, um den Usern optimierte Vorschläge beim Lotto spielen zu machen.

Die Webplattform ist offen für alle volljährigen Benutzer und kann ohne Anmeldung genutzt werden. Alle Nutzer sind Teil der Community und erzeugen gleichermaßen wertvolles Material für unsere ausgefeilte Algorithmen. Weiterführende und anspruchsvollere Features sind jedoch für registrierte bzw. Premium Benutzer reserviert.

Unter anderem können User über dieses Portal ihre Spieldaten verwalten, die eigenen Chancen optimieren (lassen), sich in privaten Clubs organisieren, Spielgemeinschaften gründen und/oder transparent anschließen, Prognose abgeben, analysieren und diskutieren, Statistiken allgemein oder auf die eigene Strategie maßgeschneidert visualisieren. Für nähere Erläuterungen zu dem einen oder anderen Punkt kann mit der Maus auf die Fragezeichen Symbolen auf der Seite angezeigt bzw. in Rubrik Hilfe nachgelesen werden.

Auf YOUPILOTTO behält man den überblick über die eigene Spielhistorie, die eigenen Gewinnchancen und über die besten Tippstrategien aus der Community. Als neutrale Anlaufstelle für jedes Lottospiel bietet YOUPILOTTO die Möglichkeit, die hier zentral getippten oder generierten Lottoscheine bei jeder beliebigen Online- oder stationären Annahmestelle abgeben zu können.
 
 
Header
   
Die Smart Lotto App.

Youpi24 AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen Youpilotto.com

Letzte Aktualisierung: 09.05.2014


§ 1 Grundlegende Bestimmungen

(1) Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen der Youpi24 GmbH, Quedlinburger Weg 8, 30419 Hannover – nachfolgend Anbieter genannt – und den Kunden, welche über die Internetseite www.youpilotto.com des Anbieters geschlossen werden. Soweit nicht anders vereinbart, wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen.

(2) Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer selbstständigen beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelt.

(3) Vertragssprache ist deutsch. Der vollständige Vertragstext wird beim Anbieter nicht gespeichert.

Vor der kostenlosen Registrierung beim Anbieter über das Online-Registrierungssystem können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Registrierung beim Anbieter werden die wesentlichen Vertragsdaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Kunden nochmals per E-Mail übersandt.

Vor dem Abschluss einer kostenpflichtigen Premiummitgliedschaft beim Anbieter über das Online-Registrierungssystem können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Nach Zugang der Registrierung beim Anbieter werden die wesentlichen Vertragsdaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen dem Kunden nochmals per E-Mail übersandt.

Bei Angebotsanfragen, die schriftlich, per Telefax, per E-Mail oder über ein auf der Internetpräsenz des Anbieters integriertes Kontaktformular an den Anbieter übermittelt werden, erhält der Kunde im Rahmen eines verbindlichen Angebots sämtliche Vertragsdaten sowie die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen übersandt. Soweit das Angebot in elektronischer Form (z.B. E-Mail) übermittelt wird kann der Kunde dieses ausdrucken und/oder elektronisch sichern.


§ 2 Vertragsgegenstand

(1) Gegenstand des Vertrages ist die Zurverfügungstellung der Nutzung der von dem Anbieter auf der Internetseite www.youpilotto.com angeboten Lotto Optimierungssoftware, die Zurverfügungstellung von Speicherplatz auf dem Server des Anbieters für die vom Kunden auf der Plattform des Anbieters verwalteten Spieldaten und Statistiken sowie damit in Zusammenhang stehende Social Media Dienste (z.B. Foren, Communities oder Spielergemeinschaften). Die vorstehenden Leistungen können vom Kunden ohne vorherige Registrierung über das Online-Registrierungssystem des Anbieters nur in beschränktem Umfang genutzt werden. Der volle Zugriff auf sämtlich der vom Anbieter auf der Internetseite www.youpilotto.com angebotenen Leistungen setzt zudem den Abschluss einer kostenpflichtigen Premiummitgliedschaft voraus. Die Einzelheiten, insbesondere die wesentlichen Merkmale der vom Anbieter erbrachten Leistungen je nach Nutzungsart (d.h. ohne Registrierung, nach erfolgter Registrierung oder kostenpflichtige Premiummitgliedschaft) finden sich in der Leistungsbeschreibung und den ergänzenden Angaben auf der Internetseite des Anbieters.

(2) Der Anbieter stellt auf der Internetseite unter der Domain: www.youpilotto.com dem Kunden nur und ausschließlich die Nutzung der Lotto Optimierungssoftware durch den Kunden zur Verfügung. Einen konkreten Erfolg, insbesondere eine tatsächliche Steigerung der vom Kunden durch die Nutzung der Lotto Optimierungssoftware sowie der ergänzend hierzu angebotenen Speicherung der Spieldaten und Statistiken des Kunden und der Social Media Dienste erzielten Gewinne ist ausdrücklich nicht Vertragsgegenstand und wird somit vom Anbieter nicht geschuldet.

(3) Die vom Kunden auf der Plattform des Anbieters auf der Internetseite www.youpilotto.com gespeicherten Spieldaten und Statistiken werden vom Anbieter durch ein einmal wöchentlich durchzuführendes Sicherheits-Backup (Sicherheits-Speicherung) gegen Verlust gesichert. Das Sicherheits-Backup wird jeweils zu einem vom Anbieter zu bestimmenden Zeitpunkt durchgeführt.

(4) Die Nutzung der vom Anbieter bereitgestellten Lotto Optimierungssoftware sowie der damit zusammenhängenden Speicherung von Spieldaten und Statistiken und sonstigen Social Media Dienste wird nur volljährigen Kunden (über 18 Jahre) angeboten. Mit der Registrierung bestätigt der Kunde seine Volljährigkeit.

(5) Durch die Registrierung auf der Internetseite www.youpilotto.com des Anbieters bzw. den Abschluss einer kostenpflichtigen Premiummitgliedschaft wird allein der registrierte Kunde bzw. das Premiummitglied berechtigt die durch die Registrierung bzw. den Abschluss der Premiummitgliedschaft zur Verfügung gestellten Leistungen des Anbieters in Anspruch zu nehmen. Eine Weitergabe der Login-Daten an Dritte, damit diese unter der Kennung des Kunden diese Dienste des Anbieters in Anspruch nehmen können ist ausdrücklich untersagt.


§ 3 Registrierung und Vertragsschluss

(1) Die Angebote des Anbieters auf der Internetseite www.youpilotto.com stellen kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages dar, sondern eine Aufforderung des Kunden zur Abgabe eines solchen Angebotes.

(2) Der Kunde kann ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages mit dem Anbieter über das Online-Registrierungssystem des Anbieters abgeben.

Kostenlose Registrierung:

Bei der Abgabe eines Angebotes zur kostenlosen Registrierung über das Online-Registrierungssystem des Anbieters gibt der Kunde seine persönlichen Daten (Nutzername und E-Mail Adresse) in die Registrierungsmaske auf der Internetseite des Anbieters unter der entsprechenden Schaltfläche „Registrierung” ein. Sämtliche Daten werden über den gesamten Registrierungsvorgang angezeigt und können jederzeit vom Kunden überprüft und geändert oder der Registrierungsvorgang abgeschlossen werden. Mit dem Absenden der Registrierung über die Schaltfläche „jetzt registrieren” gibt der Kunde ein verbindliches Angebot beim Anbieter ab. Der Kunde erhält daraufhin innerhalb von 24 Stunden zunächst eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail, in welcher die beabsichtigte Registrierung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken” ausdrucken oder digital speichern kann. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Registrierung des Kunden beim Anbieter eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrages dar.

Die Annahme des Angebots durch den Anbieter (und damit der Vertragsschluss) erfolgt in jedem Fall erst durch Bestätigung in Textform (z.B. E-Mail), in welcher dem Kunden die Ausführung der Registrierung bestätigt wird und er seine erforderlichen Login-Daten zur Aktivierung seines Profils erhält („Auftragsbestätigung”). Sollte der Kunde binnen 2 Tagen keine „Auftragsbestätigung” erhalten haben ist er nicht mehr an seinen Registrierungsantrag gebunden.

Abschluss einer kostenpflichtigen Premiummitgliedschaft:

Bei der Abgabe eines Angebotes zum Abschluss einer kostenpflichtigen Premiummitgliedschaft über das Online-Registrierungssystem des Anbieters gibt der Kunde unter der Schaltfläche „Premiummitglied werden” seine persönlichen Daten sowie die von ihm gewünschten Zahlungsbedingungen in die Registrierungsmaske auf der Internetseite des Anbieters ein. Sämtliche Daten werden über den gesamten Registrierungsvorgang angezeigt und können jederzeit vom Kunden überprüft und geändert oder der Registrierungsvorgang abgeschlossen werden. Mit dem Absenden der Registrierung über die Schaltfläche „kostenpflichtig registrieren” gibt der Kunde ein verbindliches Angebot beim Anbieter ab. Der Kunde erhält daraufhin innerhalb von 24 Stunden zunächst eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail, in welcher die beabsichtigte Registrierung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken” ausdrucken oder digital speichern kann. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass Antrag des Kunden auf Abschluss einer Premiummitgliedschaft beim Anbieter eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrages dar.

Die Annahme des Angebots durch den Anbieter (und damit der Vertragsschluss) erfolgt in jedem Fall erst durch Bestätigung in Textform (z.B. E-Mail), in welcher dem Kunden die Freischaltung seines Profils als Premiummitglied („Auftragsbestätigung Premiummitgliedschaft”). Sollte der Kunde binnen 2 Tagen keine „Auftragsbestätigung Premiummitgliedschaft” erhalten haben ist er nicht mehr an seinen Antrag gebunden.

(3) Anfragen des Kunden zum Abschluss eines Vertrages oder zur individuellen Angebotserstellung außerhalb des Online-Registrierungssystems, die schriftlich, per Telefax, per E-Mail oder über ein auf der Internetpräsenz des Anbieters integriertes Kontaktformular an den Anbieter übermittelt werden, sind für den Kunden unverbindlich. Der Anbieter unterbreitet dem Kunden hierzu ein verbindliches Angebot in Textform (z.B. per E-Mail), welches sämtliche Vertragsdaten sowie die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthält. Soweit das Angebot in elektronischer Form (z.B. E-Mail) übermittelt wird kann der Kunde dieses ausdrucken und/oder elektronisch sichern. Das Angebot des Anbieters kann der Kunde innerhalb von 5 Werktagen annehmen.

(4) Die Abwicklung der Bestellung des Kunden und die übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Der Kunde hat deshalb sicherzustellen, dass die von ihm beim Anbieter hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.


§ 4 Preise und Zahlungsbedingungen

(1) Die auf der Internetseite des Anbieters für eine Premiummitgliedschaft aufgeführten Preise stellen Endpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

(2) Der Kunde erhält eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer.

(3) Der Kunde kann zwischen den Zahlungsarten „Lastschrift”, „Kreditkarte”, „PayPal” und „Sofortüberweisung” wählen.

Bei der Inanspruchnahme der Zahlungsart „Lastschrift” bestätigt der Kunde mit der Angabe des Girokontos, dass er zum Bankeinzug über das entsprechende Girokonto berechtigt ist und für die erforderliche Deckung sorgen wird. Rücklastschriften sind mit einem hohen Aufwand und Kosten für den Anbieter verbunden. Im Fall einer Rücklastschrift (mangels Deckung des Girokontos, wegen Erlöschen des Girokontos oder unberechtigten Widerspruchs des Kontoinhabers) ermächtigt der Kunde den Anbieter die Lastschrift für die jeweils fällige Zahlungsverpflichtung ein weiteres Mal einzuziehen. In einem solchen Fall ist der Kunde verpflichtet, eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von USD 6,00 pro Rücklastschrift zu zahlen. Weitergehende Forderungen bleiben vorbehalten. Es wird dem Kunden die Möglichkeit eingeräumt, den Nachweis zu führen, dass durch die Rücklastschrift geringere oder gar keine Kosten entstanden sind.

(4) Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche aus dem geschlossenen Vertrag monatlich im Voraus zur Zahlung fällig.


§ 5 Vertragsdauer

(1) Das Vertragsverhältnis zwischen dem Anbieter und dem Kunden beginnt mit der kostenlosen Registrierung des Kunden über das Online-Registrierungssystem des Anbieters nach § 3 Absatz 2 mit der „Auftragsbestätigung” oder bei einer Registrierung außerhalb des Online-Registrierungssystems nach § 3 Absatz 3 mit der Annahmeerklärung durch den Kunden und wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Es kann von jeder Partei ohne Einhaltung einer Frist jederzeit ordentlich gekündigt werden.

(2) Im Fall des Abschlusses einer Premiummitgliedschaft beginnt die Premiummitgliedschaft bei einem Abschluss über das Online-Registrierungssystem des Anbieters nach § 3 Absatz 2 mit der „Auftragsbestätigung Premiummitgliedschaft” oder bei einer Bestellung außerhalb des Online-Bestellsystems nach § 3 Absatz 3 mit der Annahmeerklärung durch den Kunden. Die Premiummitgliedschaft wird für eine „Mindestvertragslaufzeit” von 12 Monaten abgeschlossen. Die Premiummitgliedschaft endet automatisch zum Ende der Laufzeit, falls sie vor Ablauf der aktuellen Laufzeit nicht verlängert wurde. Wird die Premiummitgliedschaft vor Ablauf der aktuellen Laufzeit erneurt, so verlängert sich die Premiummitgliedschaft um weitere 12 Monate ab dem Ablaufdatum der aktuellen Laufzeit.

Im Fall des Abschlusses einer Premiummitgliedschaft kann die Registrierung des Kunden nicht unabhängig von der Kündigung der Premiummitgliedschaft gekündigt werden.

(3) Darüber hinaus bestimmen sich die Rechte der Vertragsparteien sich vom Vertrag zu lösen nach den gelten gesetzlichen Regelungen.


§ 6 Gewährleistung

(1) Der Anbieter haftet für Mängel nach den jeweils geltenden gesetzlichen Vorschriften, soweit sich aus den nachstehenden Regelungen nicht ausdrücklich etwas anderes ergibt.

(2) Bei der Gewährleistung für Mängel der vom Anbieter erbrachten Dienste nach den §§ 634 ff. BGB beträgt die Gewährleistungsfrist abweichend von der gesetzlichen Regelung ein Jahr. Die einjährige Gewährleistungsfrist gilt nicht für dem Anbieter zurechenbare schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit und grob fahrlässig oder vorsätzlich verursachten Schäden bzw. Arglist des Anbieters.

(3) Für Mängel an den vom Anbieter erbrachten Dienste wird Gewähr nach den §§ 634 ff. BGB durch Nacherfüllung geleistet. Sofern die Nacherfüllung zweimal fehlschlägt, kann der Kunde nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrages (Rücktritt) verlangen. Dies gilt auch, wenn der Anbieter die Nacherfüllung ernsthaft und endgültig verweigert.

Das Recht auf Rücktritt steht dem Kunden nicht zu, wenn die Pflichtverletzung unerheblich ist.

(4) Garantien im Rechtssinne gewährt der Anbieter nicht.


§ 7 Haftung für Schäden

(1) Die Haftung des Anbieters für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalspflichten), beim arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz, beim Ersatz von Verzugsschäden (§ 286 BGB) und in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen. Insoweit haftet der Anbieter für jeden Grad des Verschuldens. Wesentliche Vertragspflichten (Kardinalspflichten) sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährden würden sowie Pflichten, die der Vertrag dem Anbieter nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

(2) Sofern wesentliche Vertragspflichten (Kardinalspflichten) betroffen sind, ist die Haftung des Anbieters auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Soweit eine Haftung für Schäden, die nicht auf der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit des Kunden beruhen, für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres, beginnend mit der Entstehung des Anspruches bzw. bei Schadenersatzansprüchen wegen eines Mangels ab übergabe der Ware.

(4) Soweit die Haftung für Schäden dem Anbieter gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadenersatzhaftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und sonstigen Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

(5) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Der Anbieter haftet insoweit weder für die ständige noch ununterbrochene Verfügbarkeit der Webseite und der dort angebotenen Dienstleistung.


§ 8 Zurückbehaltungsrecht

Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.


§ 9 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

(1) Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(2) Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit dem Anbieter bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist Sitz des Anbieters, soweit der Kunde nicht Verbraucher, sondern Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentliche-rechtliches Sondervermögen ist. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat oder der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen, bleibt hiervon unberührt.

(3) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.